Print Friendly, PDF & Email

Nicht die Bewegung an sich, ist in unserem Fall wichtig! Es ist das Zählen der Schritte einer Bewegung, dass essenziell ist.
Wenn du bewusst weißt, mit welchem Körperteil du eine Bewegung beginnst, kannst du die sich ergebenden Bewegungen der einzelnen Gelenke und Muskeln zählen.

Das sind anfangs nur die großen Gelenke, je mehr Hilfe du bekommst, desto feiner werden die Beobachtungen und Bewegungen. Je mehr du zählen kanns desto mehr kannst du beobachten, je mehr du beobachten kannst, desto mehr kannst du verändern, verbessern, in deine Bewegung integrieren und letztendlich sublimieren.

Allein, wenn du deinen Oberkörper nach oben bewegst könntest du 96 Schritte Sublimieren. Zu Beginn bemerkst du nur, dass die Schultern hoch kommen, die Brustkorb sich hebt, die Schultern sich drehen,… Dein Potential ist viel größer.